17:52 23 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Medwedjew ruft Schüler zum Lernen der russischen Sprache auf

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 520
    LENIN-SOWCHOS (GEBIET MOSKAU), 01. September (RIA Novosti). Der 1. Vize-Premier Dmitri Medwedjew hat beim Besuch einer Schule in der Lenin-Sowchose die Schüler dazu aufgerufen, fleißig die russische Sprache zu lernen.

    "Die russische Sprache ist so reich und schön, dass man sie bis zum Ende erlernen muss. Lernt die russische Sprache - das kommt Euch auf jeden Fall zugute. Nicht nur beim Gespräch mit den Eltern, sondern überhaupt im Leben", gab Medwedjew den Fünftklässlern der Schule mit auf den Weg.

    Der 1. Vize-Premier begann den Schulbesuch in der 1. Stunde bei den Erstklässlern. Er erzählte, dass er sich schon nicht mehr daran erinnere, wie er das erste Mal zur Schule ging, da dies sehr lange her sei. Aber er erinnere sich, dass er nach dem ersten Unterricht ein Heft erhalten habe, mit dem er nach Hause gelaufen sei.

    "Ich habe mich beeilt und habe einige Fehler und Korrekturen gemacht. Ich habe eine Vier (entspricht einer 2 im deutschen Schulsystem - d.R.) bekommen und war sehr unzufrieden", sagte Medwedjew. Er ermahnte die Erstklässler, seinen Fehler nicht zu wiederholen.

    "Die Schule ist eine wunderschöne Zeit. Wenn die Zeit Jahre um sind, begreift ihr das auch. In 20 Jahren werdet ihr glauben, dass es die beste Zeit war", erklärte er.

    Medwedjew wurde ein neues Computerkabinett demonstriert, das mit modernen Computern und Software-Lizenzprogrammen ausgestattet ist. Außerdem gab es für den Politiker eine PC-Präsentation zum Thema "Ein Wort über die russische Sprache". Der 1. Vize-Premier stellte fest, dass die Computer mit verschiedenen Betriebssystemen ausgestattet sind. "Man kann wählen. Das ist das Wichtigste in unserem Leben - die Möglichkeit zu wählen", betonte er.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren