05:21 21 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Mammutprogramm für Putin bei Besuchen in Indonesien, Australien und Arabischen Emiraten

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 110

    Russlands Präsident Wladimir Putin wird im Laufe von fünf Tagen Indonesien, Australien und die Vereinigten Arabischen Emirate besuchen. Es werden die ersten Besuche eines russischen Präsidenten in den Beziehungen mit diesen Ländern sein.

    MOSKAU, 04. September (RIA Novosti). Russlands Präsident Wladimir Putin wird im Laufe von fünf Tagen Indonesien, Australien und die Vereinigten Arabischen Emirate besuchen. Es werden die ersten Besuche eines russischen Präsidenten in den Beziehungen mit diesen Ländern sein.

    Wie Sergej Prichodko, Assistent des russischen Staatschefs, Journalisten mitteilte, wird Putin am 6. September in der indonesischen Hauptstadt Djakarta eintreffen.

    „Dieser Besuch dient dazu, zu einem einläutenden Ereignis in den bilateralen Beziehungen zu werden und der fortschreitenden russisch-indonesischen Zusammenarbeit einen wesentlichen Impuls zu verleihen“, sagte er.

    Ungeachtet dessen, dass Putin erstmals Indonesien besucht, traf er sich schon mehrmals mit Präsident Susilo Bambang Yudhoyono zusammen: beim APEC-Gipfe in Chile 2004 und in Südkrorea 2005. Im November vorigen Jahres hatte der indonesische Staatschef Russland besucht.

    Neben den Verhandlungen, bei denen einige Abkommen unterzeichnet werden, soll Putin einen Kranz am Denkmal der Nationalhelden niederlegen, auf einem russisch-indonesischen Wirtschaftsforum eine Rede halten und mit dem indonesischen Vizepremier zusammentreffen.

    Anschließend reist Putin nach Australien weiter, um in Sydney mit Premierminister John Howard zu verhandeln. Dabei sind die Unterzeichnung von Abkommen, Treffen mit Journalisten und dem Generalgouverneur sowie ein Hafenbesuch geplant. Außerdem ist ein Treffen des russischen Präsidenten mit australischen und russischen Unternehmern vorgesehen.

    Am 8. und 9. September wird sich Putin am 15. APEC-Jubiläumsgipfel in Sydney beteiligen. Am Rande des Gipfels stehen Treffen mit dem US-Präsidenten George W. Bush, Chinas Staatschef Hu Jintao, dem japanischen Premierminister Shinzo Abe und dem südkoreanischen Präsidenten Roh Moo Hyun auf dem Plan.

    Am 10. September wird Putin in den Vereinigten Arabischen Emiraten auf Einladung des Präsidenten Khalifa bin Zayed Al Nahyan eintreffen.

    „Russland tritt konsequent für die Entwicklung vielseitiger Beziehungen mit den Vereinigten Arabischen Emiraten ein und betrachtet diesen Staat als zuverlässigen Partner im Nahen Osten und in der Welt.

    Die vielgestaltige Zusammenarbeit mit diesem Staat entspricht den langfristigen Interessen Russlands und trägt zur Festigung unserer Positionen in der arabisch-islamischen Welt bei“, erklärte der Assistent des russischen Präsidenten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren