14:15 23 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Gazastreifen: Hamas verbietet Fatah-Anhängern, auf den Straßen zu beten

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 311

    Die Hamas-Bewegung, die den Gazastreifen kontrolliert, hat die Massenversammlungen von Menschen in den Straßen, die unter dem Vorwand des Freitag-Gebets stattfinden, verboten.

    KAIRO, 05. September (RIA Novosti). Die Hamas-Bewegung, die den Gazastreifen kontrolliert, hat die Massenversammlungen von Menschen in den Straßen, die unter dem Vorwand des Freitag-Gebets stattfinden, verboten.

    Das meldeten arabische Medien am Mittwoch.

    „Diese Versammlungen gehen über den Rahmen der Gebete hinaus und dienen als Vorwand für die Verbreitung von Anarchie, Zwietracht und Gesetzlosigkeit im Gazastreifen“, sagte Taher an-Nunu, offizieller Vertreter der Hamas-Regierung im Gazastreifen.

    Am letzten Donnerstag hat die Führung der Fatah ihre Anhänger im Gazastreifen aufgerufen, das Freitaggebet in den Straßen und an öffentlichen Stätten zu verrichten.

    Die Anhänger des Chefs der Palästinensischen Nationalen Autonomie (PNA), Mahmud Abbas, sagen, dass die Hamas einen Informationskrieg gegen die Fatah führe und dass die Freitagpredigten, die die Imams in den Moscheen im Gazastreifen halten, einen Konflikt zwischen den beiden Bewegungen schüren sollen.

    Das Freitaggebet ist für die Männer im Islam Pflicht.

    Vor dem Gebet hält der Imam eine Predigt.

    Das Gebet in den Straßen und Plätzen von Gaza artete am vorigen Freitag in Zusammenstöße zwischen Fatah- und Hamas-Anhängern aus. Im Ergebnis wurden 12 Menschen verletzt.

    Um solche Vorfälle zu vermeiden, hat die Regierung des Gazastreifens beschlossen, die Sicherheitsmaßnahmen in dieser palästinensischen Enklave zu verstärken. Das ging aus einer Erklärung des offiziellen Vertreters der Hamas-Regierung hervor.

    Anfang Juni flammten im Gazastreifen Konflikte zwischen den paramilitärischen Einheiten der Fatah und der Hamas auf. Der Gazastreifen geriet unter die Kontrolle der Hamas. Nach dem Staatstreich erklärte PNA-Chef und Fatah-Führer Mahmud Abbas, dass die Regierung der nationalen Einheit unter Teilnahme der Hamas aufgelöst wird, und bildete eine neue Regierung mit Salam Fayad an der Spitze.

    Im Gazastreifen wirkt die von der Hamas gebildete Regierung mit Ismail Haniya an der Spitze weiter.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren