12:07 24 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Arabische Außenminister beraten einheitliche Positionen zu Nahost-Konferenz

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 201
    KAIRO, 05. September (RIA Novosti). Die Außenminister der arabischen Staaten wollen auf ihrer Konferenz ihre Positionen zur internationalen Nahost-Konferenz abstimmen, hat der Korrespondent von RIA Novosti mitgeteilt.

    Die Initiative für die Nahost-Konferenz im November in den USA ging von US-Präsident George Bush aus.

    Während der Außenminister-Tagung der Arabischen Liga hat bereits der Ausschuss für die Unterstützung der arabischen Friedensinitiative getagt. Die vom Ligagipfel 2002 in Beirut verabschiedete Initiative umfasst die Normalisierung der Beziehungen der arabischen Welt mit Israel im Gegenzug zur Räumung der besetzten Gebiete und eine gerechte Lösung des Problems der palästinensischen Flüchtlinge.

    Ingesamt stehen auf der Tagungsordnung der arabischen Außenminister 26 Punkte, die die Hauptfragen der gesamtarabischen Außenpolitik sowie die soziale und wirtschaftliche Entwicklung betreffen.

    Es wird erwartet, dass die Untersuchungskommission der Arabischen Liga für die innerpalästinensischen Zusammenstöße im Gazastreifen einen ersten Zwischenbericht erstattet. Ihre Berufung ist im Juni von der Sondertagung der Liga im Zusammenhang mit den tragischen Ereignissen in den palästinensischen Gebieten beschlossen worden, in deren Ergebnis Hamas die Macht im Gazastreifen ergriffen hat. Sie soll nicht nur ermitteln, sondern unter anderem auch Ägypten und Saudi-Arabien in ihren Vermittlungsbemühungen zur Aussöhnung der verfeindeten palästinensischen Gruppierungen und zur Erreichung der nationalen Eintracht unterstützen.

    Die ägyptischen Nachrichtenagentur MENA hat berichtet, dass der Ausschuss auf der Grundlage verschiedenster Quellen reichhaltige Informationen über die Ursachen und Folgen der innerpalästinensischen Konfrontation zusammengetragen hat. Nun müssen die Außenminister über die Verlängerung des Mandats der Untersuchungskommission entscheiden.

    Außerdem werden die arabischen Außenminister über den syrischen Vorschlag beraten, eine internationale Stiftung zur Unterstützung der Länder einzurichten, die auf ihrem Territorium die meisten Flüchtlinge aus Irak aufgenommen haben. Auf der Tagungsordnung steht schließlich auch der ägyptische Vorschlag für eine arabische Imagekampagne im Ausland.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren