04:56 24 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Lettisches Parlament lehnt Russisch als Amtssprache ab

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 4 0 0
    RIGA, 06. September (RIA Novosti). Das lettische Parlament hat am Donnerstag gegen den Vorschlag der Fraktion „Menschenrechte in einem geeinten Lettland“ gestimmt, Russisch in den Ballungsgebieten der russischsprachigen Bevölkerung den Status einer offiziellen Sprache einzuräumen, hat die Parlamentspressestelle mitgeteilt.

    Bei der Abstimmung der insgesamt 100 Abgeordneten gab es 22 Für bei 64 Gegenstimmen.

    Schon zum vierten Mal haben die linken Abgeordneten den Versuch im Parlament unternommen, den offiziellen Status der russischen Sprache zu verleihen.

    Der überwiegende Bevölkerungsteil im Osten des Landes bedient sich der russischen Sprache. Die zweitgrößte Stadt Lettlands, Daugavpils, wird zu 80 Prozent von Russen bewohnt.

    Ungeachtet dessen dürfen sich die Russen im Amtsverkehr nicht ihrer Muttersprache bedienen.

    In Lettland beträgt die russischsprachige Bevölkerung insgesamt 700 000 Menschen.