13:12 21 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Kosovo-Status: Direktverhandlungen zwischen Konfliktparteien ohne Vermittler - MEHR

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 611

    Das Treffen zwischen der serbischen Führung und den Spitzenvertretern der Kosovo-Albaner findet am 28. September in New York am Rande der UNO-Vollversammlung ohne Vermittler statt.

    MOSKAU, 06. September (RIA Novosti). Das Treffen zwischen der serbischen Führung und den Spitzenvertretern der Kosovo-Albaner findet am 28. September in New York am Rande der UNO-Vollversammlung ohne Vermittler statt.

    Das teilte am Donnerstag der russische Vertreter in der Vermittler-Troika zum Kosovo-Status, Alexander Bozan-Chartschenko, RIA Novosti mit.

    Einen Tag zuvor, am 27. September, würden sich die Außenminister der Kosovo-Kontaktgruppe (Russland, USA und EU) treffen und einen Appell an Belgrad und Pristina richten.

    „Am nächsten Tag soll die direkte Kontaktaufnahme zwischen den Konfliktparteien erfolgen“, sagte der russische Diplomat.

    Nach seinen Worten wird am 18. und 19. September in London ein turnusmäßiges Treffen der Kosovo-Unterhändler mit Vertretern von Serbien und vom Kosovo abgehalten. Von der EU nehmen daran Wolfgang Ischinger und von den USA der Botschafter Frank Wisner teil, teilte Bozan-Chartschenko mit.

    „Wie auch während der vorherigen Kontakte in Wien finden die Gespräche mit den Konfliktparteien getrennt statt. Die Tagesordnung bleibt die gleiche: Erörterung des künftigen Kosovo-Status. Außerdem wird eine Reihe von Verfahrensfragen angeschnitten“, sagte der russische Diplomat.

    Er halte es für wichtig, dass der Verhandlungsprozess „in Gang gebracht wurde und einen regelmäßigen Charakter annimmt, und dass mit großer Wahrscheinlichkeit ein direkter Dialog zwischen Belgrad und Pristina aufgenommen wird“.

    Der Kosovo-Kontaktgruppe gehören Vertreter von Großbritannien, Deutschland, Italien, Russland, den USA und Frankreich an.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren