20:35 18 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Moskau warnt vor weiterer Verletzung syrischen Luftraums durch Israel

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 4 0 0

    Moskau rechnet damit, dass Israel - zur Vermeidung einer Verschärfung der Situation im Nahen Osten - kein wiederholtes Eindringen seiner Luftwaffe in den Luftraum Syriens zulassen wird.

    MOSKAU, 06. September (RIA Novosti). Moskau rechnet damit, dass Israel - zur Vermeidung einer Verschärfung der Situation im Nahen Osten - kein wiederholtes Eindringen seiner Luftwaffe in den Luftraum Syriens zulassen wird.

    Das berichtet die Web-Seite des Informations- und Presseamtes des russischen Außenministeriums.

    Laut einer Mitteilung von SANA, der amtlichen Nachrichtenagentur Syriens, waren israelische Militärflugzeuge in der Nacht zum 6. September in den Luftraum von Syrien eingedrungen. In dem Dokument wird darauf verwiesen, dass Damaskus diesen Zwischenfall als „Aggressionsakt“ bewertet und sich das Recht auf entsprechende Antworthandlungen vorbehält.

    „Die eintreffenden Meldungen dazu rufen in Moskau große Besorgnis hervor. Wir hoffen, dass es zu keiner weiteren Eskalation kommt und die israelische Seite Maßnahmen trifft, die derartige Zwischenfälle ausschließen“, heißt es in der Mitteilung des russischen Außenministeriums. Es wird unterstrichen, dass die Verletzung des Luftraums und der territorialen Integrität eines souveränen Staates nach allen Völkerrechtsregeln unannehmbar ist. Russland sei darüber besorgt, „dass es sich um den Nahen Osten handelt, eine Region, die ohnehin durch scharfe Konflikte und Spannungen überbelastet ist“, heißt es.

    „Nicht Gewalt und deren Androhung, sondern ein beiderseits respektvoller Dialog im Interesse einer gerechten und umfassenden Regelung auf völkerrechtlicher Basis gibt allen Staaten der Nahostregion Stabilität, Frieden und Sicherheit“, unterstreicht das russische Außenministerium.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren