23:17 23 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Putin: Militärtechnische Zusammenarbeit mit Indonesien verletzt nicht regionale Balance

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    Der russische Präsident sieht in den militärtechnischen Verträgen, die zwischen Russland und Indonesien abgeschlossen worden sind, keine Störung des regionalen Kräftegleichgewichts.

    SYDNEY, den 07. September (RIA Novosti). Der russische Präsident sieht in den militärtechnischen Verträgen, die zwischen Russland und Indonesien abgeschlossen worden sind, keine Störung des regionalen Kräftegleichgewichts.

    "Das sind legitime und offene Geschäfte, die nach unserer tiefen Überzeugung keine negativen Folgen in der Welt nach sich ziehen und keinerlei Balance verletzen", betonte der russische Staatschef am Freitag auf einer Pressekonferenz, als er die Frage eines Journalisten beantwortete, ob die militär-technische Zusammenarbeit zwischen Russland und Indonesien nicht zu einem Rüstungswettlauf in der Region führt.

    Putin ist nach seinem Besuch in Djakarta in Sydney eingetroffen. In der indonesischen Hauptstadt war ein Kreditvertrag unterzeichnet worden, gemäß dem der indonesischen Regierung ein Staatskredit über 1 Milliarden US-Dollar für die Beschaffung russischer Militärtechnik gewährt wird. "Indonesien ist ein vollwertiger Partner der Staatengemeinschaft", unterstrich der Präsident.

    "Gott sei Dank, gegen das Land sind keine Sanktionen verhängt worden, und der Waffenhandel auf dem Weltmarkt kann nicht zu Lasten der Zusammenarbeit zwischen Russland und Indonesien auf diesem Gebiet beschränkt werden", erklärte Wladimir Putin.

    Der indonesische Verteidigungsminister, Juwono Sudarsono, hat unterdessen mitgeteilt, dass Djakarta mit diesem Kredit bis zum Jahr 2010 sechs Jagdflugzeuge Su, zwei U-Boote der Klasse Kilo und neun Hubschrauber verschiedenen Typs beziehen will.