00:56 25 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Russland und Australien setzen auf Atomenergie im Kampf gegen den Klimawandel

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    SYDNEY, 07. September (RIA Novosti). Russland und Australien wollen im Kampf gegen den globalen Klimawandel in der Atomwirtschaft kooperieren.

    So heißt es in einer gemeinsamen Erklärung von Russlands Präsident Wladimir Putin und Australiens Ministerpräsident John Howard zu dem Klimawandel und der Energiewirtschaft.

    "Mit Rücksicht darauf, dass es in Russland ein umfangreiches Programm für die deutliche Steigerung der Atomenergienutzung im kommenden Jahrzehnt gibt und Australien einer der Spitzenreiter bei Uranlieferungen ist, bekommen die beiden Länder die Möglichkeit, das Potential der Atomenergiewirtschaft für die Lösung der globalen Klimaänderung zu nutzen", heißt es im Abschlussdokument der Verhandlungen in Sydney.

    Außer dieser Erklärung unterzeichneten die beiden Spitzenpolitiker ein Regierungsabkommen über Lieferungen von australischem Uran für russische Atomkraftwerke.

    In der gemeinsamen Erklärung zum Klima und zur Energiewirtschaft wurde zudem hervorgehoben, dass "die beiden Länder die Bemühungen beim Ausbau einer zuverlässigen und sicheren Nutzung der Atomenergie bei der gleichzeitigen Gewährleistung der Mitwirkung zur Nichtweiterverbreitung unterstützen".

    Die beiden Spitzenpolitiker äußerten die Meinung, dass eine solche Initiative wie die Gründung eines internationalen Urananreicherungszentrums in Angarsk (Gebiet Irkutsk in Sibirien) eine wichtige Rolle spielen könnte.