22:23 20 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Südossetische Behörden melden Luftraumverletzung durch georgischen Hubschrauber

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0

    Ein georgischer Hubschrauber ist laut Mitteilung aus Zchinwali in der Nacht zum Freitag in den Luftraum der nicht anerkannten Republik Südossetien eingedrungen.

    MOSKAU, 07. September (RIA Novosti). Ein georgischer Hubschrauber ist laut Mitteilung aus Zchinwali in der Nacht zum Freitag in den Luftraum der nicht anerkannten Republik Südossetien eingedrungen.

    „Im georgisch-ossetischen Konfliktraum ist heute Nacht der Luftraum verletzt worden. Nach vorliegenden Informationen ist ein Militärhubschrauber mit Erkennungszeichen der Streitkräfte Georgiens ins Territorium von Südossetien im Raum des Dorfes Zinagar eingeflogen“, berichtet die Web-Seite des Informations- und Pressekomitees der nicht anerkannten Republik unter Berufung auf den Pressedienst der Verwaltung des Rayons Leningorski.

    Laut Augenzeugenberichten sollen zwei Hubschrauber gesehen worden sein, so die Mitteilung.

    Wie beim Stab der Gemischten Kräfte zur Friedenserhaltung verlautete, ist eine Gruppe von Militärbeobachtern der Friedenstruppe und der OSZE-Mission zum Ort der Begebenheit unterwegs.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren