06:38 22 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Umwelt- und Energieminister aus 20 Staaten beraten in Berlin über Klimaschutz

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0
    BERLIN, 10. September (RIA Novosti). Die Umwelt- und die Energieminister aus 20 Ländern treten am heutigen Montag zu einer zweitägigen Konferenz des Gleneagles-Dialogs in Berlin zusammen.

    Diese Treffen, die dem Klimawandel und der Entwicklung der Energiewirtschaft gewidmet sind, werden nach dem G8-Gipfel im schottischen Gleneagles regelmäßig abgehalten.

    Beim bevorstehenden Dialog zwischen Ländern mit dem größten Energieverbrauch sollen gemeinsame Maßnahmen zur Umgestaltung der jetzigen Energiesysteme, die den Klimawandel verursachen, in umweltfreundlichere und sparsamere beschlossen werden, teilte ein Sprecher des deutschen Umweltministeriums RIA Novosti mit.

    An dem Treffen in Berlin werden Vertreter der G8-Länder sowie Chinas, Indiens, Südafrikas, Brasiliens, Mexikos, Australiens, Indonesiens, Nigerias, Polens, Spaniens und Südkoreas teilnehmen. Außerdem sind Leiter der regionalen Entwicklungsbanken, der Internationalen Energie-Agentur IEA und des UN-Sekretariats für Klimawandel eingeladen.

    Es handelt sich um die dritte Konferenz dieser Art. Die erste hat im November 2005 in Großbritannien und die zweite im Oktober 2006 in Mexiko stattgefunden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren