04:34 23 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Indien: Opposition blockiert Parlament im Streit um Atom-Abkommen mit den USA

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 10
    NEU DELHI, 10. September (RIA Novosti). Die Opposition in Indien, die sich an der Erorterung des Abkommens uber Zusammenarbeit in der Atomwirtschaft beteiligen will, blockiert seit uber drei Tagen das Parlament.

    Die Opposition fordert die Bildung einer Parlamentskommission, die die Umsetzung einer Vereinbarung mit den USA prufen soll. Entsprechend dieser Vereinbarung soll Indien Zugang zu auslandischen Atomtechnologien, Reaktoren und Uranbrennstoff erhalten.

    Doch die regierende Vereinigte Progressive Allianz (UPA) will diese Frage nur mit ihren Verbundeten - den Kommunisten und anderen Linksparteien - besprechen, deren Koalition die Mehrheit im Parlament besitzt.

    In der vorigen Woche kamen die Behorden den Forderungen der Linksparteien entgegen, die eine endgultige Prufung ihrer Einwande erwirkten.

    Die Kommunistische Partei (Marxisten) und andere politische linksorientierte Krafte sind der Auffassung, dass die Regierung von Manmohan Singh durch das Geschaft mit Washington die Unabhangigkeit in der Au?enpolitik preisgab und das eigene Atomprogramm gefahrdete.

    Das Abkommen uber Zusammenarbeit zwischen Indien und den USA in der Atomenergie wurde im Juli nach zwei Jahren schwieriger Verhandlungen endgultig beschlossen. Es wird Indien, das kein Mitglied des Vertrages uber Nichtweiterverbreitung von Kernwaffen ist, ermoglichen, im Ausland moderne Kernreaktoren und Uran zu kaufen.

    Washington warnte jedoch, dass es jegliche Atom-Kooperationen einstellen und den zuvor gelieferten Brennstoff und Ausrustungen fur das Kernkraftwerk zurucknehmen wird, wenn Neu Delhi Atomwaffentests vornehmen wird.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren