SNA Radio
    Politik

    Russlands Staatsduma: Keine Notwendigkeit für Informationssperre über Verbrecher und Opfer

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 01
    MOSKAU, 10. September (RIA Novosti). Die russische Staatsduma wird den Gesetzentwurf, der verbietet, in den Medien und im Internet Angaben zur Nationalität und Konfession von (mutmaßlichen) Verbrechern und Opfern zu veröffentlichen, nicht unterstutzen.

    Das sagte ein Mitarbeiter des Staatsduma-Apparats zu RIA Novosti.

    "Diese Gesetzesvorlage hat keine Perspektiven", so der Gesprächspartner der Agentur.

    Das Dokument ist von der Moskauer Stadtduma Mitte März dieses Jahres in der Staatsduma (Unterhaus des russischen Parlaments) eingebracht worden.