23:14 23 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Südkorea strebt bei Gipfel mit Nordkorea Friedensvertrag an

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0

    Ein Friedensvertrag soll das Hauptthema des Dialogs der Staatschefs Kim Jong-Il und Roh Moo-Hyun beim geplanten Korea-Gipfel vom 2. bis 4. Oktober sein.

    TOKIO, 11. September (RIA Novosti). Ein Friedensvertrag soll das Hauptthema des Dialogs der Staatschefs Kim Jong-Il und Roh Moo-Hyun beim geplanten Korea-Gipfel vom 2. bis 4. Oktober sein.

    Das sagte Südkoreas Präsident Roh Moo-Hyun.

    „Die Erklärung der Beendigung des Koreanischen Krieges und der Friedensvertrag werden die Hauptthemen des koreanischen Gipfeltreffens sein“, zitierte die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap den Roh Moo-Hyun.

    Der südkoreanische Präsident sagte zudem, dass er nicht auf die Atomwaffenabrüstung der Koreanischen Halbinsel eingehen werde, weil das die Verhandlungen stören könnte.

    Der Koreanische Krieg von 1950 bis 1953 hatte mit einem Waffenstillstand geendet, der bis heute gilt. Der fehlende vollwertige Friedensvertrag erschwert die Normalisierung der Beziehungen und die Entwicklung der Wirtschaftszusammenarbeit.

    Der Gipfel war zuvor für Ende August angesetzt worden. Wegen einer Überschwemmung, die große Schäden in Nordkorea anrichtete, wurde er auf Oktober verschoben.

    Das erste Gipfeltreffen der Spitzenpolitiker der beiden koreanischen Staaten hatte 2000 stattgefunden, der die Normalisierung der bilateralen Beziehungen einläuten sollte.