03:47 21 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Palästinensische Extremisten: Israel will in Gazastreifen eindringen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    GAZA, 13. September (RIA Novosti). Die paramilitärischen Einheiten der palästinensischen Hamas-Bewegung haben die Vorbereitung der israelischen Truppen zu einer großangelegten Invasion im Gazastreifen beobachtet und richten sich auf die Abwehr ein.

    Das sagte der Sprecher des militärischen Flügels der Hamas, Abu Ubeida.

    „Wir haben Menschen an der ganzen Grenze und die beobachten eine Truppenkonzentration an den Grenzen des Gazastreifens. Wir glauben, dass der Feind eine massierte Invasion plant und warnen: Er wird auf einen erbitterten Widerstand treffen, seine Vorstöße werden beileibe kein Spaziergang“, sagte Abu Ubeida gegenüber RIA Novosti.

    Israel hat den Raketenbeschuss seines Militärstützpunktes, bei dem in der Nacht zum Dienstag 69 neu eingezogene Soldaten verletzt wurden, vorerst unbeantwortet gelassen. Die Reaktion auf die Aktivierung der palästinensischen Extremisten, die im Gazastreifen aktiv sind, soll erwartungsgemäß in der Regierungssitzung am Sonntag besprochen werden.

    Abu Ubeida beteuerte, dass die Hamas, die die Macht in der palästinensischen Enklave vor drei Monaten an sich gerissen hat, auf eine israelische Invasion vorbereitet sei.

    „Wir haben einen Plan für unseren Widerstand und wir bereiten eine Überraschung für den Feind vor. ... Der Feind wird bestimmt große Verluste davontragen und wir sagen zu Schalit: Du kannst dich darauf gefasst machen, dass du bald nicht mehr allein bist“, sagte der Sprecher der Extremisten.

    Gilad Schalit ist ein israelischer Soldat, den die Extremisten seit mehr als einem Jahr im Gazastreifen gefangen halten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren