02:58 22 November 2017
SNA Radio
    Politik

    EU-Außenkommissarin erwartet von Russland eine positivere Außenpolitik

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 202
    BRÜSSEL, 13. September (RIA Novosti). EU-Außenkommissarin Benita Ferrero-Waldner ruft Russland zu einer positiveren Außenpolitik auf.

    Das sagte sie laut dem Presseamt der EU-Kommission in einer Sitzung des Auswärtigen Ausschusses des Europäischen Parlaments. Wie Ferrero-Waldner äußerte, sind die Gesellschaften und Wirtschaften der EU und Russlands eng mit einander verbunden. Russland sei nach wie vor ein strategischer Partner der Europäischen Union.

    Brüssel und Moskau verfolgen die gleichen strategischen Ziele und müssen gemeinsame Standpunkte finden, die von gegenseitigem Interesse sind, sagte Ferrero-Waldner.

    Die Europäische Union möchte ihr zufolge so schnell wie nur möglich die Verhandlungen über ein neues Grundlagenabkommen mit Russland beginnen. Das jetzige Partnerschaftsabkommen läuft am 1. Dezember 2007 ab. Die Gespräche zum neuen Vertrag wurden von Polen blockiert, dass von Russland die Aufhebung des Einfuhrverbots für polnische Landwirtschaftsprodukte sowie die Ratifizierung der Europäischen Energiecharta fordert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren