20:43 18 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Putin: Russland braucht „zeitgenössische Bildungsstandards“

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0
    BELGOROD, 13. September (RIA Novosti). Präsident Putin ist der Ansicht, dass Russland zeitgenössische Bildungsstandards braucht. Das sagte er bei einer Sitzung des Rates für Nationalprojekte und Bevölkerungspolitik.

    „Ich betone, dass der Wettbewerb von nationalen Bildungssystemen bereits zu einem Schlüsselelement der globalen Konkurrenz geworden ist. Und heute gewinnt derjenige, der sich schneller an die Ansprüche und Forderungen der sich dynamisch verändernden Welt anpasst. Einer Welt, in der sich die Technologien ständig erneuern, wo eine beschleunigte Erschließung von Innovationen vor sich geht und sich Weltmärkte für Arbeitsressourcen bilden“, äußerte Putin.

    Ihm zufolge garantieren einmal im Leben erworbene Kenntnisse keinen Erfolg mehr in der Arbeitswelt.

    „Wichtiger ist die Fähigkeit der Menschen, sich in dem gewaltigen Informationsfeld zurechtzufinden, selbständig Lösungen zu finden und diese erfolgreich zu realisieren. Ohne Übertreibung, die Zukunft des Landes entwickelt sich in der Schule und im System der Berufsausbildung. Genau hier bilden sich die Grundlagen für sein Wohlergehen und seine Sicherheit“, so Putin.

    Deshalb sei er der Ansicht, dass die Behörden verantwortungsvoll an die Modernisierung der Bildung herangehen müssten, wie bei einer strategischen Aufgabe.

    „Wir brauchen in erster Linie ein zeitgenössisches System für Bildungsstandards, die nicht nur auf den Wissenserwerb ausgerichtet sind, sondern auch auf die Herausbildung der Fähigkeit zu deren effektiven Anwendung“, erklärte der Präsident.

    Ihm zufolge müssen für die Erarbeitung dieser Standards die besten Lehrer und Leiter von Innovations-Bildungseinrichtungen, darunter die Wettbewerbssieger des Projektes „Bildung“, hinzugezogen werden. An der Vorbereitung für die Berufsausbildungsstandards sollen sich laut Putin auch Arbeitgeber aus Unternehmerkreisen, staatlichen Verwaltungsorganen und dem sozialen Bereich beteiligen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren