15:00 21 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Putin trifft sich mit Russlandkennern von „Waldai“-Klub

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    SOTSCHI, 14. September (RIA Novosti). Russlands Präsident Wladimir Putin trifft sich in Sotschi mit den Teilnehmern des Internationalen Diskussionsklubs „Waldai“, der eine Diskussionsplattform für Russlandkenner aus dem In- und Ausland ist.

    Der Waldai-Klub wurde von RIA Novosti zusammen mit dem Rat für Außen- und Verteidigungspolitik, der Zeitung „The Moscow News“, den Zeitschriften „Russland in der globalen Politik“ und „Russia Profile“ organisiert.

    Die erste Tagung fand im September 2004 statt, seitdem werden solche Treffen regelmäßig durchgeführt.

    Die diesjährige 4. Runde fand in Kasan (Hauptstadt der russischen Teilrepublik Tatarstan) statt. Daran nahmen rund 100 Politologen, Journalisten, Persönlichkeiten des gesellschaftlichen und politischen Lebens aus zwölf Ländern, darunter aus den USA, Großbritannien, Deutschland, Schweiz, Spanien und Japan teil.

    Am Beispiel von Tatarstan wollten die Veranstalter den ausländischen Spezialisten Russland als vielfältiges Land mit einer jahrhundertealten Geschichte und Kultur vorstellen, in dem Vertreter vieler Religionen und Nationalitäten leben.

    Die Waldai-Experten trafen sich mit dem russischen Ersten Vizepremier Sergej Iwanow, dem Patriarchen von Moskau und ganz Russland Alexi II., dem stellvertretenden Vorsitzenden der Staatsduma (Unterhaus des russischen Parlaments) Wladimir Schirinowski, dem Präsidenten von Tatarstan Mintimer Schaimijew, dem Bürgermeister von Kasan Ilsur Metschin sowie mit geistlichen Persönlichkeiten der Republik.

    Außerdem erörterten die Teilnehmer Probleme der Besonderheit des Lebens in Russland, dass sich an der Grenze Europas und Asiens befindet, sowie Entwicklungsmodelle Russlands nach 2008.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren