21:55 18 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Polen lenkt bei Zulassung von OSZE-Beobachtern zu Parlamentswahl ein

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 3 0 0
    WARSCHAU, 03. Oktober (RIA Novosti). Die polnische Regierung hat Beobachter von der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) zu der vorgezogene Parlamentswahl eingeladen.

    Das teilte das Außenministerium des Landes in der Nacht zum Mittwoch mit.

    Die polnische Regierung hatte sich zuvor geweigert, internationale Beobachter von der OSZE zu empfangen und dadurch eine Welle der Kritik in europäischen Ländern ausgelöst.

    Laut der polnischen Außenministerin Anna Fotyga "war eine Einigung darüber erzielt worden", woraufhin Warschau "eine OSZE-Mission zur Kontrolle der Wahlen in Polen eingeladen hat - zu den Bedingungen, die das polnische Außenministerium und die OSZE vereinbart hatten".

    Laut der Ministerin ist dazu ein gemeinsames Kommuniqué verfasst worden. Darin äußert die OSZE ihren Dank an "Polen, ein Land der stabilen Demokratie, für das Festhalten an den Werten, von denen sich die OSZE in seiner Mission leiten lässt".

    Die Wahlen zum Sejm und zum Senat (dem Unter- und dem Oberhaus des Parlaments) finden am 21. Oktober statt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren