15:48 21 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Kosovo-Status: 41 Prozent der Serben gegen Unabhängigkeit des Kosovo

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    Die weitere Zugehörigkeit des Kosovo und Metochiens zu Serbien finden zwei Fünftel der Bevölkerung dieses Landes wichtiger, als einen Beitritt zur Europäischen Union.

    BELGRAD, 03. Oktober (RIA Novosti). Die weitere Zugehörigkeit des Kosovo und Metochiens zu Serbien finden zwei Fünftel der Bevölkerung dieses Landes wichtiger, als einen Beitritt zur Europäischen Union.

    Das hat eine Umfrage ergeben, die das Belgrader Zentrum für freie Wahlen und Demokratie (CeSID) vom 30. August bis 6. September durchgeführt hatte.

    Wie CeSID-Sprecher Zoran Stojilkovic auf einer Pressekonferenz am Dienstagabend mitteilte, haben sich 41 Prozent der Befragten für die Lösung des Streits um das Kosovo nach dem von Belgrad vorgeschlagenen Modell ausgesprochen, das eine maximal mögliche Autonomie für die südliche Provinz Serbiens vorsieht.

    "Ein so hoher Anteil der Bürger, die das von ihrem Standpunkt aus gerechte Modell der Lösung des Streits um das Kosovo als Alternative zum EU-Beitritt unterstützen, erklärt sich mit dem Umstand, dass die Menschen in der EU-Mitgliedschaft noch keine merklichen Vorteile für sich sehen", sagte der Soziologe.

    Laut Forschungsergebnissen sind 22 Prozent der Befragten bereit, sich mit materiellen Verlusten abzufinden, die durch internationale Sanktionen gegen Serbien in dem Fall ausgelöst werden könnten, wenn Belgrad eine von außen diktierte Lösung der Kosovo-Frage ablehnen würde.

    Besonders populär ist der Chef der Demokratischen Partei, Boris Tadic, der von zwölf Prozent der Befragten unterstützt wurde. Mit Premier Vojislav Kostunica sympathisieren acht Prozent der Teilnehmer der soziologischen Forschung.

    Die Umfrage wurde unter Beteiligung von 1630 volljährigen Einwohnern von Großstädten durchgeführt.

    Die mehrheitlich von Albanern bewohnte Provinz Kosovo ringt um die Unabhängigkeit von Serbien. Seit 1999 steht die Region unter UNO-Verwaltung. Serbien will einen Status des Kosovo mit umfassenden Autonomierechten, während die Kosovo-Führung auf Unabhängigkeit besteht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren