08:18 23 August 2017
SNA Radio
    Politik

    US-Präsident Bush plant für letztes Amtsjahr viele Auslandsbesuche

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 201
    WASHINGTON, 03. Oktober (RIA Novosti). US-Präsident George W. Bush hat einen prall gefüllten Reiseplan für sein letztes Amtsjahr.

    Das schreibt die Zeitschrift "U.S. News & World Report" unter Hinweis auf Berater von Bush.

    Demnach wird Bush im April kommenden Jahres am NATO-Gipfel in der rumänischen Hauptstadt Bukarest, im Juli am G8-Gipfel auf der japanischen Insel Hokkaido teilnehmen und im August zur Eröffnung der Olympischen Sommerspiele nach Peking reisen. Im November 2008 fährt Bush außerdem zum APEC-Gipfel in die peruanische Hauptstadt Lima.

    Laut Zeitschrift hat Bush seinen Beratern auch mitgeteilt, er wolle zudem Afrika, Nahost und Westeuropa besuchen.

    Wie die Quelle aus dem Weißen Haus der Zeitschrift berichteten, visiert Bush den Irak und Aghanistan als letzte Reiseziele als Staatschef an. Dort wolle er sich mit den US-Truppen und den regionalen Führern treffen.

    Bush, der 43. amerikanische Präsident, trat am 20. Januar 2001 sein Amt an und war 2005 für eine zweite Amtsperiode gewählt worden. Die nächste Präsidentenwahl in den USA findet im Januar 2009 statt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren