06:48 11 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    US-Luftwaffe nennt atomaren Irrflug vom August unverzeihlichen Fehler

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Der Irrflug eines mit scharfen Atomraketen bestückten Bombers quer über die USA Ende August ist laut US-Luftwaffensekretär Michael Wynne ein "unverzeihlicher Fehler" gewesen.

    WASHINGTON, 20. Oktober (RIA Novosti). Der Irrflug eines mit scharfen Atomraketen bestückten Bombers quer über die USA Ende August ist laut US-Luftwaffensekretär Michael Wynne ein "unverzeihlicher Fehler" gewesen.

    "Wir ergreifen alle notwendigen Maßnahmen, um derartiges zukünftig unmöglich zu machen", sagte Wynne am Freitag auf einer Pressekonferenz im Pentagon.

    Das Bombenflugzeug B-53 war damals mit den nuklear bestückten Marschflugkörpern an Bord vom Luftwaffenstützpunkt Minot im Bundesstaat North Dakota zum Militärflughafen Barksdale in Louisiana geflogen. Die Piloten der Maschine hatten nicht gewusst, dass einsatzbereite Atomwaffen an Bord waren.

    Laut US-Medien hatte das zuständige Personal einfach vergessen, die scharfen Gefechtsköpfe von den Raketen abzumontieren. Wie der Sprecher der US Air Force, Ed Thomas, vor Journalisten sagte, habe es dabei keine Bedrohung für die Bevölkerung des Landes gegeben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren