14:54 17 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Gasexplosion in Dnjepropetrowsk: Russische Firma entschädigt Unglücksopfer

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    KIEW, 20. Oktober (RIA Novosti). Nach dem schweren Gasunglück im ukrainischen Dnjepropetrowsk will das russische Unternehmen KES, das Miteigner des zuständigen Gasversorgers Dnjeprogas ist, rund 3,9 Millionen US-Dollar an Entschädigung zahlen.

    Eine entsprechende Vereinbarung soll am kommenden Montag unterzeichnet werden, teilte Viktor Bondar, amtierender Gouverneur des Gebiet Dnjepropetrowsk, mit. Am Samstag hatte er nach eigener Aussage mit KES-Chef Michail Slobodin "schwere aber erfolgreiche Verhandlungen" über die Entschädigung geführt.

    Bei einer Gasexplosion in einem zehngeschossigen Wohnhaus in Dnjepropetrowsk waren am 13. Oktober 23 Menschen getötet und Dutzende verletzt worden. Jeder betroffenen Familie soll KES eine Entschädigung von umgerechnet 100 000 US-Dollar zahlen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren