20:33 17 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Russlands Außenminister zu Kooperationsgesprächen in Kasachstan

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 10

    Der russische Außenminister Sergej Lawrow beginnt am Montag seinen zweitägigen Besuch in Kasachstan.

    MOSKAU, 29. Oktober (RIA Novosti). Der russische Außenminister Sergej Lawrow beginnt am Montag seinen zweitägigen Besuch in Kasachstan.

    Lawrow behandelt mit Kasachstans Präsident Nursultan Nasarbajew und Außenminister Marat Taschin die bilaterale Zusammenarbeit in Handel, Wirtschaft, und humanitärem Bereich.

    Der Besuch Lawrows findet wegen des 15. Jahrestages der Herstellung diplomatischer Beziehungen mit dem zentralasiatischen Staat (am 22. Oktober 1992) statt.

    "Es ist auch geplant, Meinungen über aktuelle internationale Probleme auszutauschen: Inklusive der Zusammenarbeit in der Eurasischen Wirtschaftsgemeinschaft, der Organisation des Vertrages über kollektive Sicherheit, der Schanghaier Organisation für Zusammenarbeit und der Beratung über vertrauensbildende Maßnahmen in Asien", teilte der Sprecher des russischen Außenministeriums, Michail Kamynin, RIA Novosti mit.

    Wie Kamynin betonte, zeichnen sich die Beziehungen zwischen Russland und Kasachstan durch intensive Kontakte, eine vielgestaltige Zusammenarbeit und eine solide vertragsrechtliche Basis aus. Bis heute wurden über 300 bilaterale Verträge und Abkommen unterzeichnet.

    "Der strategische Charakter der russisch-kasachischen Beziehungen wird durch die geopolitische Lage Kasachstans, darunter in der Kaspi-Region, durch sein großes Wirtschafts- und Rohstoffpotential, die große Bedeutung des einmaligen Weltraumbahnhofs Baikonur und die russische Diaspora bestimmt, die mehr als vier Millionen Menschen zählt", sagte der Sprecher des russischen Außenministeriums.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren