20:03 22 Februar 2018
SNA Radio
    Politik

    USA besorgt über Russlands Reduzierung von Wahlbeobachtern

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    WASHINGTON, 01. November (RIA Novosti). Die Entscheidung der russischen Wahlkommission, weniger OSZE-Beobachter zur Parlamentswahl Anfang Dezember zuzulassen, ist bei den USA auf Kritik gestoßen.

    Die US-Administration sei besorgt über die Einschränkung der Zahl von internationalen Wahlbeobachtern und werde Russland darauf ansprechen, sagte am Mittwoch die Sprecherin des Weißen Hauses, Dana Perino. „Wir wünschen uns freie und faire Wahlen in Russland und sind um die Sperrklausel für die Beobachter besorgt.“

    Zuvor hatte die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) mitgeteilt, dass sie nur 70 Beobachter zu der am 2. Dezember anstehenden Duma-Wahl nach Russland entsenden dürfe. Die Wahlen von 2003 waren von rund 500 OSZE-Beobachtern aus 43 Staaten überwacht worden.

    Am Mittwoch teilte Igor Borissow, Mitglied der Zentralen Wahlkommission in Moskau, mit, dass für die Duma-Wahl insgesamt 300 bis 400 internationale Beobachter ausreichen würden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren