03:03 20 Februar 2018
SNA Radio
    Politik

    Tschechien will Gabala-Radar in US-Raketenabwehr in Europa integrieren

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 11

    Die Radaranlage Gabala in Aserbaidschan kann die geplante US-amerikanische Raketenabwehr in Europa nicht ersetzen, könnte aber darin integriert werden.

    BAKU, 01. November (RIA Novosti). Die Radaranlage Gabala in Aserbaidschan kann die geplante US-amerikanische Raketenabwehr in Europa nicht ersetzen, könnte aber darin integriert werden.

    Diese Ansicht vertrat der tschechische Vizeaußenminister Tomas Pojar am Donnerstag in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku. "Wir sind nicht gegen die Nutzung des Gabala-Radars, das ein Bestandteil des Raketenabwehrsystems in Osteuropa werden kann", sagte Pojar nach Angaben der Nachrichtenagentur Nowosti-Aserbaidschan.

    "Es wäre gut, wenn dieses aserbaidschanische Radar in das amerikanische ABM-System integriert wäre, weil das System mit mehreren Radaren effektiver sein wird. Die USA und Europa verfolgen jetzt gerade dieses Ziel."

    Nach Pojars Worten verhandeln Tschechien und die USA derzeit über diese Problematik. "Sollten Vereinbarungen getroffen werden, wird diese Frage von unserem Parlament erörtert", fügte Pojar hinzu.

    Die USA wollen Elemente ihres Raketenabwehrsystems in Polen und Tschechien stationieren. Russland wendet sich kategorisch dagegen, weil Moskau sich durch diese Pläne bedroht fühlt. Als Alternative hatte Russland den USA vorgeschlagen, die Radaranlage in Gabala wie auch ein derzeit in Bau befindliches Radar im südrussischen Armawir gemeinsam zu nutzen.