08:50 22 September 2018
SNA Radio
    Politik

    USA-Führung rechnet mit weiteren Raketenabwehr-Verhandlungen mit Russland

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 01

    Die USA-Führung rechnet mit einer Fortsetzung von Raketenabwehr-Verhandlungen mit Russland.

    TIFLIS, 01. November (RIA Novosti). Die USA-Führung rechnet mit einer Fortsetzung von Raketenabwehr-Verhandlungen mit Russland.

    Das sagte Daniel Fried, für Europa und Eurasien zuständiger US-Vizeaußenminister, am Donnerstag in Tiflis. Er hält sich zu einem eintägigen Arbeitsbesuch in der georgischen Hauptstadt auf.

    "Ich hoffe darauf, dass Russland die Kooperation mit den USA fortsetzen wird. Wir betrachten die gegenwärtige Position nicht als endgültig und rechnen damit, dass Russland zu einem Teilnehmer einer multilateralen Lösung zu diesem Problem wird", wurde Fried von der Nachrichtenagentur Nowosti-Grusija zitiert.

    Die USA wollen Elemente ihrer Raketenabwehr in Polen und Tschechien stationieren, um mögliche Schläge von Seiten der sogenannten Schurkenstaaten abzuwehren. Zu diesen Ländern zählt Washington unter anderem den Iran und Nordkorea. Moskau hält die Argumente Washingtons für haltlos und sieht sich durch die US-Raketenabwehrpläne bedroht. Vor kurzem hatte Russland den USA vorgeschlagen, eine Radaranlage in der aserbaidschanischen Stadt Gabala wie auch ein Radar gemeinsam zu nutzen, das derzeit im südrussischen Armawir gebaut wird.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren