18:28 20 September 2017
SNA Radio
    Politik

    OSZE-Vorsitzender über Eskalation in Georgien beunruhigt

    Politik
    Zum Kurzlink
    Massenproteste in Georgien (86)
    0 0 0 0

    Der Vorsitzende der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), Spaniens Außenminister Miguel Moratinos, hat seine Besorgnis über die Ereignisse bei den Massenprotesten in Georgien zum Ausdruck gebracht.

    WIEN, 08. November (RIA Novosti). Der Vorsitzende der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), Spaniens Außenminister Miguel Moratinos, hat seine Besorgnis über die Ereignisse bei den Massenprotesten in Georgien zum Ausdruck gebracht.

    „Ich hoffe, dass die georgischen Behörden und die Opposition alles tun werden, um eine Verschlechterung der Situation zu verhindern“, sagte Moratinos nach Angaben des OSZE-Pressedienstes am Mittwoch.

    Der georgische Präsident Michail Saakaschwili hatte nach den Zusammenstößen zwischen den Demonstranten und der Polizei den Ausnahmezustand über die georgische Hauptstadt Tiflis verhängt.

    Der OSZE-Vorsitzende rief alle Seiten auf, Ruhe zu bewahren, Ausschreitungen zu vermeiden und einen konstruktiven Dialog in die Wege zu leiten.

    Außerdem hob er hervor, dass eine Lösung der entstandenen Situation nur durch einen Dialog gefunden werden könne, der auf demokratischen Prinzipien beruhe.

    Themen:
    Massenproteste in Georgien (86)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren