14:37 23 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Georgien: Finanzier der Opposition rechnet mit internationaler Hilfe

    Politik
    Zum Kurzlink
    Massenproteste in Georgien (86)
    0 4 0 0
    MOSKAU, 08. November (RIA Novosti). Laut Badri Patarkazischwili hofft die georgische Opposition zur Verteidigung der Demokratie auf die Unterstützung der internationalen Gemeinschaft. Zudem versprach er alles für den Rücktritt des

    amtierenden Präsidenten Michail Saakaschwili zu tun.

    „Ohne die Unterstützung von außen durch alle normalen Kräfte, die die Demokratie schützen wollen, kommt die Opposition nicht aus ... Wir rechnen alle sehr damit, dass die Welt adäquat darauf reagiert“, sagte der Geschäftsmann am Donnerstag dem Radiosender „Echo Moskwy“.

    Er versicherte, dass es in „Georgien Menschen gibt, die den Staat leiten können“, nannte jedoch keine Namen.

    „Ich könnte Namen nennen, aber ich weiß nicht, ob das Sinn macht, denn wenn die georgischen Behörden von mir diese Namen hören, kann es zu bestimmten Repressalien gegen sie kommen“, äußerte er.

    Außerdem wies er die Erklärungen von Saakaschwili über eine Beteiligung Moskaus an den oppositionellen Massenprotesten der letzten Tage entschieden zurück und versprach alles zu tun, um Georgien vom Staatschef „zu befreien“.

    Am gestrigen Mittwoch, am sechsten Tag der Protestaktionen der georgischen Opposition, kam es zu heftigen Zusammenstößen zwischen den Protestierenden und der Polizei. Truppen wurden in die Stadt beordert, die Polizei setzte Tränengas, Wasserwerfer und Gummigeschosse ein, um die Demonstrationen aufzulösen. Insgesamt wurden 508 Menschen dabei verletzt. Zur Zeit befinden sich noch 94 Menschen in Krankenhäusern.

    Präsident Michail Saakaschwili hatte am Mittwochabend einen 15-tägigen Ausnahmezustand über das Land verhängt. Der Vizevorsitzende des Parlaments, Michail Matschawariani, äußerte in einem Interview mit dem georgischen Staatsfernsehen, dass der Ausnahmezustand auf zwei Tage beschränkt werden könne, falls sich die Lage als stabil erweise.

    Themen:
    Massenproteste in Georgien (86)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren