13:11 23 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Georgiens Opposition begrüßt Saakaschwilis Einwilligung in Neuwahlen

    Politik
    Zum Kurzlink
    Massenproteste in Georgien (86)
    0 0 0 0
    TIFLIS, 08. November (RIA Novosti). Die georgischen Oppositionsführer haben die Einwilligung von Präsident Michail Saakaschwili in vorgezogene Präsidentenwahlen, die für den 5. Januar 2008 angesetzt sind, begrüßt.

    Der Chef der Konservativen Partei, Swiad Dsidsiguri, zeigte sich im Öffentlichen Fernsehen vom „Sieg des Volkes“ nicht überrascht.

    Der Parteichef von die „Neuen Rechten“, Dawid Gamkrelidse, begrüßte die Entscheidung des Staatschefs und kündigte seine Kandidatur für die kommende Wahl an.

    Die präsidententreue Parlamentsmehrheit wertete den Beschluss Saakaschwilis als „Tat eines selbstischeren Führers“.

    „Das ist kein Zugeständnis an die Opposition, das ist die Entscheidung eines Menschen, der von seinen Kräften überzeugt ist“, so die Leiterin der parlamentarischen Mehrheit Maja Nadiradse.

    Saakaschwili war am 4. Januar 2004 für eine fünfjährige Amtszeit gewählt worden. Zuvor hatte er die von der Opposition geforderten vorgezogenen Parlaments- und Präsidentenwahlen strikt abgelehnt.

    Themen:
    Massenproteste in Georgien (86)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren