06:17 23 August 2017
SNA Radio
    Politik

    OVKS-Behörden stellen 28 Tonnen Rauschgift sicher

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    MOSKAU, 05. Dezember (RIA Novosti). Rund 28 Tonnen Drogen sind im ausgehenden Jahr auf dem Territorium der Organisation des Vertrages über kollektive Sicherheit (OVKS: Armenien, Kirgisien, Kasachstan, Russland, Tadschikistan, Usbekistan und Weißrussland) beschlagnahmt worden.

    Das teilte der Vizechef der russischen Drogenkontrollbehörde, Oleg Charitschkin, am Mittwoch in Moskau mit.

    Nach seinen Worten wurden im Rahmen der Anti-Drogen-Razzia "Kanal 2007" unter anderem über acht Tonnen Opium, 1,1 Tonne Heroin, sechs Tonnen Haschisch und etwa 35 Kilogramm synthetische Drogen aus dem Verkehr gezogen. Außerdem stellten die Behörden mehr als 1 300 Schusswaffen und 25 000 Patronen sicher.

    An der Razzia nahmen mehr als 96 000 Mitarbeiter der Sicherheits- und Geheimdienste der OVKS-Staaten teil. Außerdem waren Beobachter der Anti-Drogen-Behörden von Aserbaidschan, Afghanistan, China, Estland, Iran, Lettland, Litauen, den USA, der Ukraine, Finnland und Turkmenien daran beteiligt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren