12:59 22 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Russische Flotte stellt Präsenz auf Weltmeer wieder her

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0

    Die russische Flotte hat ihre Präsenz in diversen Gebieten des Weltmeeres wiederhergestellt.

    MOSKAU, 05. Dezember (RIA Novosti). Die russische Flotte hat ihre Präsenz in diversen Gebieten des Weltmeeres wiederhergestellt.

    Das teilte der russische Verteidigungsminister Anatoli Serdjukow am Mittwoch bei einem Arbeitstreffen mit Präsident Wladimir Putin im Kreml mit. "Zwischen dem 5. Dezember und dem 3. Februar kommenden Jahres unternehmen russische Verbände Fahrten über den nordöstlichen Atlantik und das Mittelmeer. Das Ziel der Aktion besteht darin, die Präsenz der Kriegsmarine im Weltmeer zu gewährleisten und Bedingungen für eine gefahrlose Schifffahrt zu schaffen", sagte Serdjukow.

    Mitte August hatten auch die russischen Fernfliegerkräfte das in den 1990er Jahren eingestellte Patrouillieren in entlegenen Gebieten der Welt wiederaufgenommen.

    "Ein Flottenverband, zu dem ein schwerer Flugzeugträger, zwei U-Boot-Abwehrschiffe und ein Tanker gehören, lief am Mittwoch aus Seweromorsk im Norden Russlands aus. Im Mittelmeer treffen sich die Schiffe mit einem Verband der Schwarzmeerflotte, zu dem der Raketenkreuzer 'Moskwa' und das Tankschiff 'Iwan Bubnow' gehören", sagte Serdjukow.

    Insgesamt sollen nach Worten des Ministers vier Kriegs- und sieben Hilfsschiffe der Nord-, der Schwarzmeer- und der Baltischen Flotte eingesetzt werden. Sie würden durch 47 Flugzeuge und zehn Hubschrauber unterstützt. "Geplant sind drei taktische Manöver mit Schießübungen... Die Schiffe sollen elf Besuche in Häfen von sechs Ländern abstatten. Im Laufe von 71 Tagen sollen mehr als 12 000 Meilen zurückgelegt werden", so der Minister.

    Die Fahrt steht unter dem Kommando von Vizeadmiral Maximow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren