23:37 17 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Russland plant Kernbrennstoff-Vorrat im Urananreicherungs-Zentrum Angarsk

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 3 0 0
    MOSKAU, 11. Dezember (RIA Novosti). Russland will Anfang des nächsten Jahres mit der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) ein Abkommen über die Anlegung eines Kernbrennstoff-Vorrats im internationalen Urananreicherungs-Zentrum Angarsk (Südsibirien) unterzeichnen.

    Das teilte Nikolai Spasski, Vizechef der russischen Atomenergiebehörde Rosatom, am Dienstag auf der Konferenz "50 Jahre IAEO" in Moskau mit. Nach seinen Worten sollen in Angarsk 120 bis 140 Tonnen Kernbrennstoff als Vorrat angelegt werden. "Das ist eine bedeutende Menge." Der Kernbrennstoff-Vorrat würde eine wirksame Betätigung des Zentrums garantieren.

    Russland verhandle mit vielen Staaten, die im Rahmen des Urananreicherungs-Zentrums Angarsk kooperieren wollen würden, sagte Spasski. Mit Armenien soll bereits demnächst ein entsprechendes Abkommen abgeschlossen werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren