21:39 21 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Russland protestiert gegen PACE-Einladung an Georgiens Präsident

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    STRASSBURG, 21. Januar (RIA Novosti). Die Parlamentarische Versammlung des Europarates (PACE) hat trotz der Proteste der russischen Delegation eine Einladung an Georgiens Präsident Michail Saakaschwili zur Teilnahme an der Wintertagung geschickt.

    "Ich bedauere diese Entscheidung, die rein politischen Charakter hat", erklärte Konstantin Kossatschow, Chef der russischen PACE-Delegation und Leiter des Duma-Ausschusses für Auswärtiges, am Montag in Strassburg.

    "Als Mitglied des PACE-Büros halte ich die Einladung eines Spitzenpolitikers im Vorfeld wichtiger politischer Ereignisse im jeweiligen Land für unzulässig", so Kossatschow.

    In diesem Fall handle es sich um die Einladung Saakaschwilis im Vorfeld der Parlamentswahl in Georgien, die voraussichtlich im Mai stattfindet.

    Dies sei eine indirekte Einwirkung auf den Wahlkampf in diesem Land, so Kossatschow.

    Saakaschwili soll am kommenden Donnerstag vor den PACE-Abgeordneten sprechen.

    Die georgische Opposition wirft der Regierung vor, die Ergebnisse der vorgezogenen Präsidentenwahl am 5. Januar gefälscht zu haben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren