08:33 21 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Slowakischer Premier Fico kritisiert US-Raketenabwehrpläne für Europa

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    STRASSBURG, 21. Januar (RIA Novosti). Der slowakische Ministerpräsident Robert Fico hat US-Raketenabwehrpläne für Polen und Tschechien kritisiert.

    "Wir sehen keinen Grund für die Stationierung eines Raketenschildes in Europa", sagte Fico am Montag in einer Sitzung der Parlamentarischen Versammlung des Europarates in Straßburg. "Solche weitreichende Beschlüsse sollen auf der Ebene regionaler Organisationen wie der NATO und der Europäischen Union (EU), nicht aber im Ergebnis bilateraler Verhandlungen der USA mit ihren Verbündeten gefasst werden... Ich bin kategorisch gegen die Meinung, dass diese bilateralen Verhandlungen dritte Länder nicht tangieren, insbesondere die unmittelbaren Nachbarn Polens und Tschechiens", sagte Fico.

    Die USA wollen Elemente ihres Raketenabwehrsystems in Polen und Tschechien mit der Begründung stationieren, einen möglichen Raketenangriff aus dem Iran abwehren zu können. Moskau hält die Argumente Washingtons für haltlos und betrachtet die Raketenabwehrpläne als eine Bedrohung für die nationale Sicherheit Russlands.

    In Polen sollen zehn Abfangraketen stationiert und in Tschechien eine Radaranlage gebaut werden. Die erste Rakete dürfte bereits 2011 in den Dienst gestellt werden. Das gesamte System wird voraussichtlich 2013 funktionstüchtig sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren