05:19 17 Oktober 2018
SNA Radio
    Politik

    Russland: Gesellschaftskammer konstatiert Fortschritte bei Entwicklung der Zivilgesellschaft

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 22. Januar (RIA Novosti). Fortschritte bei der Entwicklung der Zivilgesellschaft in Russland hat der Sekretär der vor zwei Jahren gebildeten Gesellschaftskammer, Akademiemitglied Jewgeni Welichow, konstatiert. Wie er am Dienstag beim Bürgerforum des Gremiums in der Moskauer Manege sagte, sind seit dem letzten solchen Forum im vergangenen Jahr merkliche Veränderungen eingetreten.

    Laut Welichow hat der Staat in letzter Zeit gesellschaftliche Organisationen unterstützt. In Ministerien und anderen Behörden seien Gesellschaftsräte gebildet worden, so Welichow.

    „Nach unserer Einschätzung helfen 60 Prozent der Bürger in der einen oder anderen Weise ihren Nächsten“, sagte der Chef der Gesellschaftskammer unter Berufung auf den Bericht über den Zustand der Zivilgesellschaft für das Jahr 2007.

    Dabei seien sich nur ein Drittel der Bürger ihrer Verantwortung für die Vorgänge im Land bewusst, sagte das Akademiemitglied. „Viele von uns sind es gewohnt, auf eine Entscheidung von oben zu warten.“

    All diese Fragen der Entwicklung der Zivilgesellschaft in Russland werden von den Forumsteilnehmern erörtert, zu denen mehr als 1300 Vertreter von gesellschaftlichen Organisationen aus 83 Mitgliedsterritorien Russlands gehören.

    Welichow verwies auf die Wichtigkeit der Entwicklung der Zivilgesellschaft in Russland. „Die Selbstorganisation freier Bürger und gegenseitige Hilfe stellen möglicherweise die nationale Hauptidee dar“, sagte Welichow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren