05:44 18 Juni 2018
SNA Radio
    Politik

    Spanien - Russland: Fonds für Entwicklung der Geschäftsbeziehungen gegründet

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MADRID, 22. Januar (RIA Novosti). Eine neue Organisation für die Unterstützung der Geschäftsbeziehungen zu Russland - der Fonds des spanisch-russischen Rates - ist am Dienstag in Spanien ins Leben gerufen worden.

    Das berichtete ein RIA-Novosti-Korrespondent aus Madrid.

    Der spanische Außenminister Miguel Angel Moratinos stellte Unternehmern und Journalisten den neuen Fonds vor. Laut Moratinos soll die neue Organisation „zu einem effektiven Mittel zur Entwicklung der bilateralen Beziehungen werden“.

    „Der Fonds wird die Bildung spanischer Unternehmen in Russland fördern - im Hinblick auf die neuen herrlichen Perspektiven, die sich für die Spanier vor allem in den Bereichen russische Finanzen, Infrastruktur, Energetik, Verkehr und Handel eröffnen“, betonte der Minister.

    Ihm zufolge werden die Mittel aus dem neuen Fonds unter anderem für die Veranstaltung spanisch-russischer geschäftlicher Jahrestreffen verwendet sowie für die Umsetzung von Projekten, die vom Institut für Außenhandel Spaniens, vom Königlichen Institut „Elcano“ und vom Cervantes-Institut (Projekte im Bereich Kultur) ausgearbeitet werden.

    „Der neue Fonds ist eine gute Ergänzung zum spanisch-russischen Forum Dialog der Öffentlichkeit, das vor kurzem auf Initiative von Präsident Wladimir Putin und von Premier Jose Luis Rodriguez Zapatero gebildet worden war“, fügte der Minister hinzu.