08:13 22 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Kosovo-Streit: Griechenlands Premier warnt vor einseitigen Schritten

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 02

    Griechenland tritt Premierminister Kostas Karamanlis zufolge gegen einseitige Handlungen im Streit um den Kosovo-Status auf.

    ATHEN, 06. Februar (RIA Novosti). Griechenland tritt Premierminister Kostas Karamanlis zufolge gegen einseitige Handlungen im Streit um den Kosovo-Status auf.

    „Unsere Position ist bekannt. Man muss die einseitigen, übereilten Handlungen vermeiden“, sagte Karamanlis am Dienstag während seines Slowenien-Besuches.

    „Eine aktive Einbeziehung der Europäischen Union in die Gewährleistung der Stabilität und Sicherheit in der Region ist notwendig. Wir halten es für äußerst wichtig, dass die EU-Einheit auch in dieser Frage erhalten bleibt“, betonte der griechische Regierungschef.

    Zugleich wich er der Frage aus, ob Griechenland die Kosovo-Unabhängigkeit anerkennen wird.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren