21:53 20 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Russland-Usbekistan: Putin und Karimow führen Kooperationsgespräche

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    Russlands Präsident Wladimir Putin und sein usbekischer Amtskollege Islam Karimow beraten am Mittwoch in Moskau über gemeinsame Energieprojekte.

    MOSKAU, 06. Februar (RIA Novosti). Russlands Präsident Wladimir Putin und sein usbekischer Amtskollege Islam Karimow beraten am Mittwoch in Moskau über gemeinsame Energieprojekte.

    „In den Verhandlungen wird es um die Umsetzung der im Mai 2007 von den Präsidenten Russlands, Kasachstans, Turkmeniens und Usbekistans erzielten vierseitigen Vereinbarungen über die Entwicklung der Gastransportinfrastruktur in Zentralasien gehen“, teilte ein Kreml-Sprecher.

    Usbekistan wird sich gemeinsam mit Turkmenien, Kasachstan und Russland an der Modernisierung der Gasrohrleitung Zentralasien-Zentralrussland beteiligen. Laut dem Sprecher sind russische Energieunternehmen in Usbekistan in letzter Zeit deutlich aktiver. So investierte Lukoil über 300 Milliarden US-Dollar in die Erschließung des Gasvorkommens Chausak.

    Gasprom begann mit der Realisierung des Gasförderprojekts auf dem Vorkommen Schachpachty. Die russische Stroytransgas und die usbekische Usbekneftegas planen derzeit ein Joint Venture.

    Bei dem Besuch sollen eine gemeinsame Erklärung der Präsidenten angenommen, ein Regierungsprogramm für wirtschaftliche Entwicklung bis 2012 sowie mehrere Dokumente unterzeichnet werden.

    Russlands Anteil am Außenhandelsumsatz Usbekistans beträgt etwa 30 Prozent. Nach dem Umfang des gegenseitigen Handels ist Taschkent einer der wichtigsten Partner Moskaus und rangiert unter den GUS-Ländern an vierter Stelle.

    Russland ist mit über drei Milliarden US-Dollar wichtigster Investor in dem zentralasiatischen Staat.

    In Usbekistan gibt es etwa 700 Gemeinschaftsunternehmen mit russischem Kapital und große Investitionsprojekte in Energiewirtschaft, Flugzeugbau, Telekommunikation und Landwirtschaft.

    „Große Aufmerksamkeit wird dem Zusammenwirken im militärischen und militärtechnischen Bereich gewidmet“, fügte der Kreml-Sprecher hinzu.

    Ihm zufolge hat sich die Zusammenarbeit der bilateralen Regierungskommission für wirtschaftliche Zusammenarbeit zuletzt intensiviert. Im vorigen Jahr fanden zwei Sitzungen dieser Kommission und ein Treffen ihrer Ko-Vorsitzenden statt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren