21:00 22 Juni 2018
SNA Radio
    Politik

    Polen erkennt Kosovo-Unabhängigkeit in vier Tagen an - Premier Tusk

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 11
    WARSCHAU, 22. Februar (RIA Novosti). Polen wird auf der kommenden Regierungssitzung in vier Tagen die Kosovo-Unabhängigkeit "höchstwahrscheinlich anerkennen". Das sagte der polnische Premierminister Donald Tusk am Freitag dem Radiosender RMF FM.

    Er bezeichnete den Prozess der Anerkennung der Kosovo-Unabhängigkeit, die Pristina am Sonntag einseitig verkündete, als "langjährig und global".

    Laut einer Umfrage, die das führende polnische Internetportal Wirtualna Polska durchführte, ist jedoch fast die Hälfte der Polen (47 Prozent) gegen die Unabhängigkeit dieser Region. 39 Prozent sind demnach dafür und 13 Prozent waren diesbezüglich unentschlossen.

    Die Umfrage wurde am 20./21. Februar durchgeführt, es nahmen 41 097 Menschen daran teil.

    Der Chef der konservativen Partei "Recht und Gerechtigkeit", Ex-Premier und Zwillingsbruder des polnischen Präsidenten, Jaroslaw Kaczynski, äußerte die Ansicht, dass die Anerkennung der Kosovo-Unabhängigkeit kein einfacher Prozess sein werde.

    "Es ist nicht auszuschließen, dass die Anerkennung der Unabhängigkeit des Kosovo (durch Polen) zu einem Anreiz für sehr aggressive Handlungen Russlands wird, zum Beispiel in den kaukasischen Staaten", äußerte er.

    Ihm zufolge ist in den vergangenen Wochen alles, was Polen östlich seiner Grenze erreicht hat - in der Ukraine, in Georgien und in Aserbaidschan - in sich zusammengebrochen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren