10:42 21 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Israel reagiert mit neuen Luftangriffen auf palästinensischen Raketenbeschuss

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    TEL AVIV, 13. März (RIA Novosti). Nach einem fast einwöchigen Waffenstillstand hat die israelische Luftwaffe am Donnerstag einen Angriff im Gaza-Streifen geflogen.

    "Heute wurde ein Bombenangriff gegen eine Raketen-Stellung der palästinensischen Kämpfer geführt", teilte der Pressedienst der israelischen Armee am Donnerstag RIA Novosti mit.

    Vorläufig liegen keine Angaben über Verletzte und Zerstörungen vor.

    Nach Angaben der israelischen Armee haben die palästinensischen Kämpfer in der Nacht zum Donnerstag auf Südgebiete Israels zwölf Raketen und zwei Minen abgefeuert. Beim Angriff schlug eine Rakete in einem Wohnhaus in der israelischen Grenzstadt Sderot ein.

    Die Verantwortung für den Raketenangriff hat die radikale Organisation Islamischer Dschihad übernommen, die den Beschuss als Antwort auf die Angriffe der israelischen Truppen im Westjordanland bezeichnete. Das israelische Militär hatte dort fünf palästinensische Kämpfer, darunter zwei Feldkommandeure des Islamischen Dschihad, getötet.

    Die Kämpfergruppen haben seit vorigem Wochenende auf Beschüsse der israelischen Südgebiete verzichtet. Der Waffenstillstand in Gaza wurde auch von den Israelis eingehalten, die ihre Bodenoffensive und Luftangriffe ausgesetzt hatten.

    Mit Unterstützung Ägyptens versuchen die radikalen Kämpfergruppen, einen Waffenstillstand mit Israel zu schließen, den sie auch auf das Westjordanland ausdehnen wollen.

    Die israelische Regierung lehnt jeglichen Dialog mit den palästinensischen Kämpfern ab.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren