13:12 19 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Türkei fliegt erneut Luftangriffe gegen PKK-Kämpfer im Nordirak

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 01
    ANKARA, 20. März (RIA Novosti). Die türkische Luftwaffe hat erneut Luftangriffe auf die Stellungen der kurdischen Kämpfer im Nordirak geflogen.

    Wie der türkische Fernsehsender NTV berichtete, erfolgten die Luftangriffe in vier irakischen Grenzbezirken.

    Der türkische Generalstab bestätigt jedoch bislang diese Meldung nicht.

    Ende Februar hatte die türkische Armee eine grenzübergreifende Bodenoperation im Nordirak gegen die Kämpfer der kurdischen Arbeiterpartei PKK durchgeführt. Nach Angaben des türkischen Generalstabs wurden dabei 240 kurdische Separatisten getötet. Auf der türkischen Seite sollen 27 Soldaten ums Leben gekommen sein.

    Die türkische Regierung lehnt kategorisch einen Dialog mit der PKK ab, die von der UNO und der EU als eine Terrororganisation betrachtet wird. Der nahezu seit einem Vierteljahrhundert dauernde Konflikt zwischen der PKK, die nach der Autonomie strebt, und der Türkei kostete bislang rund 40 000 Menschen das Leben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren