23:07 22 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Türkische Luftwaffe greift erneut Kurdenstellungen im Nordirak an

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    ANKARA, 20. März (RIA Novosti). Die türkische Luftwaffe hat am Donnerstag erneut Angriffe gegen Stellungen der separatistischen Arbeitspartei von Kurdistan (PKK) im Nordirak geflogen.

    Wie der türkische Fernsehsender NTV mit Hinweis auf kurdische Quellen berichtet, wurden vier irakische Grenzgebiete angegriffen. Der türkische Generalstab bestätigte die Meldung bislang nicht.

    Im vergangenen Herbst hatte das türkische Parlament einer Militäroperation im Nordirak, wo sich laut türkischen Angaben rund 3500 Kämpfer der separatistischen Arbeiterpartei von Kurdistan (PKK) verstecken, grünes Licht gegeben. Bei dem Armee-Einsatz im Irak Ende Februar wurden laut türkischen Angaben 240 Separatisten und 27 türkische Soldaten getötet.

    Der seit 1984 andauernde bewaffnete Unabhängigkeitskampf der Kurden in der Türkei hat bereits rund 40 000 Menschen das Leben gekostet. Die Regierung in Ankara lehnt Verhandlungen mit den Separatisten entschieden ab und will der PKK mit Waffengewalt das Handwerk legen.