07:16 22 Juli 2018
SNA Radio
    Politik

    US-Präsident Cheney gegen Olympia-Boykott: Bush wird hinfahren

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    WASHINGTON, 11. April (RIA Novosti). US-Vizepräsident Richard Cheney hat sich gegen einen Boykott der Olympischen Sommerspiele in China ausgesprochen.

    "Dies wäre ein falscher Weg", erklärte er am Donnerstag in einem Hörfunk-Interview. "Damit wären unsere Athleten bestraft."

    Cheney verwies darauf, US-Präsident George Bush seine Absicht bestätigt hatte, zu den Spielen zu reisen, weil er der Ansicht sei, im Dialog mit der chinesischen Führung müsse man anders verfahren. "Der Präsident hat klar und deutlich erklärt, dass er hinfahren will und dass er dies in erster Linie als ein Sportereignis betrachtet."

    Außerdem führe Bush "oft Gespräche mit der chinesischen Staatsführung zu Fragen, die die Menschen beunruhigen". Nach Ansicht des US-Präsidenten "sind vertrauliche Gespräche mit den Chinesen der beste Weg, Fortschritte durchzusetzen".

    "Mich würde es überraschen, wenn er nicht hinfahren würde", fügte Cheney hinzu.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren