07:16 22 Juli 2018
SNA Radio
    Politik

    Georgiens Außenamt sieht Nato-Statement von Russlands Generalstab als alarmierendes Zeichen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    TIFLIS, 11. April (RIA Novosti). Der georgische Außenminister Dawid Bakradse hält die Erklärung des Generalstabschefs der Streitkräfte Russlands, Juri Balujewski, über die Anwendung militärischer Maßnahmen im Falle eines Nato-Beitritts Georgiens und der Ukraine für ein "alarmierendes Zeichen".

    Das meldet die Nachrichtenagentur Novosti Grusia.

    Balujewski sagte am Freitag vor der Presse, Russland sähe sich im Falle eines Nato-Beitritts beider ehemaligen Sowjetrepubliken gezwungen, militärische Maßnahmen für die nationale Sicherheit zu treffen.

    "Es ist ein alarmierendes Zeichen, wenn der Generalstabschef der Streitkräfte Russlands sich erlaubt, in solch einem drohenden Ton über einen Nachbarstaat zu sprechen", äußerte Bakradse am Freitag auf einem Briefing.

    Ihm zufolge erklärt diese Äußerung ein weiteres Mal, warum "Georgien und die Ukraine ihre Zukunft in der Nato sehen".

    Auf dem Nato-Gipfel in Bukarest vergangene Woche wurde der Beitritt der Ukraine und Georgiens zum Aktionsplan für Mitgliedschaft (Membership Action Plan, MAP) auf Dezember verschoben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren