01:27 16 Oktober 2018
SNA Radio
    Politik

    Verhandlungen über EU-Beitritt Mazedoniens werden möglicherweise 2008 aufgenommen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    BRÜSSEL, 11. April (RIA Novosti). Verhandlungen über den Beitritt der früheren jugoslawischen Republik Mazedonien zur Europäischen Union (EU) dürften noch in diesem Jahr aufgenommen werden.

    Das sagte Janez Lenarcic, Staatssekretär für europäische Angelegenheiten des EU-Vorsitzlandes Slowenien, am Freitag im Europaparlament. Der EU-Staat Griechenland und Mazedonien streiten bereits seit 17 Jahren über die Bezeichnung des früheren jugoslawischen Teilrepublik. Athen ist gegen den Namen "Mazedonien" für das benachbarte Land, weil es in Griechenland ein Gebiet mit selbem Namen gibt. Die Verhandlungen werden unter der Schirmherrschaft der UN geführt. EU-Erweiterungskommissar Olly Rehn warnte die mazedonischen Behörden, dass der fehlende Fortschritt bei den Gesprächen die Reformen in der Republik und den Prozess ihrer euroatlantischen Integration bremsen könnte.

    "Wir hoffen darauf, dass die Beitrittsverhandlungen (mit Mazedonien) in diesem Jahr aufgenommen werden", sagte Lenarcic. Dafür solle Mazedonien, das 2005 Beitrittskandidat wurde, die Verwaltungsreform aktivieren und die Rechte aller in der Republik ansässigen nationalen Minderheiten gewährleisten, darunter der ethnischen Albanen, sagte er.

    Bei dem jüngsten NATO-Gipfel in Bukarest (2. bis 4. April) hatte Griechenland die Aufnahme Mazedoniens in die Allianz blockiert, weil das Problem der Bezeichnung "Mazedonien" immer noch nicht gelöst ist.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren