00:33 14 Dezember 2018
SNA Radio
    Politik

    Letzter Kernbrennstoff aus AKW Tschernobyl entfernt

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 21
    KIEW, 23. April (RIA Novosti). Aus dem ukrainischen Atomkraftwerk Tschernobyl, das vor rund 20 Jahren durch ein schweres Unglück zerstört wurde, ist am heutigen Mittwoch der letzte verbrauchte Kernbrennstoff entfernt worden. Staatspräsident Viktor Juschtschenko wohnte dem Ereignis persönlich bei.

    Wie das Presseamt des Präsidenten mitteilte, wurde am selben Tag in Tschernobyl die Atommüll-Verarbeitungsanlage Vektor in Betrieb genommen, in der radioaktive Abfälle von den durch das Tschernobyl-Unglück (1986) verseuchten Gebieten verarbeitet und somit für die Endlagerung vorbereitet werden sollen.

    Bei Vektor handle es sich um die erste Anlage zur sicheren Entsorgung von Atommüll seit der Unabhängigkeit der Ukraine, hieß es aus dem Präsidentenamt.

    Nach Angaben des ukrainischen Zivilschutzministeriums waren infolge der Atomkatastrophe von Tschernobyl mehr als drei Millionen Kubikmeter radioaktive Abfälle entstanden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren