06:29 21 August 2018
SNA Radio
    Politik

    EIL - Nato-Beitrittspläne: Russland kritisiert fehlende Verhandlungsbereitschaft Georgiens

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 11

    Die Unfähigkeit Georgiens, mit Russland zu verhandeln, ist dem russischen Außenminister Sergej Lawrow zufolge auf die Pläne zurückzuführen, die kaukasische Republik in die Nato zu integrieren.

    MOSKAU, 03. Mai (RIA Novosti). Die Unfähigkeit Georgiens, mit Russland zu verhandeln, ist dem russischen Außenminister Sergej Lawrow zufolge auf die Pläne zurückzuführen, die kaukasische Republik in die Nato zu integrieren.

    "Meiner Meinung nach ist die Unfähigkeit Georgiens, über viele Fragen Verhandlungen zu führen, in vieler Hinsicht - wenn nicht ausschließlich - mit den Plänen verbunden, es in die Nato hineinzuziehen", sagte Lawrow in London.

    Am Vortag hat Lawrow in London an Treffen über die Nahost-Regelung und über den Atomstreit mit Iran teilgenommen. Lawrow traf sich am Rande des Treffens zudem mit seiner US-amerikanischen Amtskollegin Condoleezza Rice und dem britischen Außenminister David Miliband.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren