16:56 19 Juli 2018
SNA Radio
    Politik

    Washington fordert Freilassung von in Weißrussland verhaftetem US-Bürger

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    WASHINGTON, 20. Mai (RIA Novosti). Die Administration von Präsident George Bush hat gefordert, den in Weißrussland im März verhafteten US-Bürger Emmanuel Zeltzer wegen Verschlechterung seines Gesundheitszustandes freizulassen.

    "Die Vereinigten Staaten sind zutiefst besorgt über die Verschlechterung des Gesundheitszustandes des US-amerikanischen Bürgers Emmanuel Zeltzer, der sich in einem weißrussischen Gefängnis befindet", heißt es in einer Erklärung des US-Außenministeriums, die am Montag in Washington veröffentlicht wurde.

    Laut der Erklärung hat ein Mitarbeiter des Generalkonsulats der USA in Weißrussland am 25. April während eines Besuchs bei Zeltzer im Gefängnis "eine wesentliche Verschlechterung des physischen Zustandes des Herrn Zeltzer festgestellt". Dem Verhafteten "wurde nicht erlaubt, die für den täglichen Gebrauch verschriebene Medizin einzunehmen, die er benötigte".

    "Im Zusammenhang mit dieser ernsthaften medizinischen Besorgnis hat das Außenministerium der USA am 25. April gebeten, Emmanuel Zeltzer aus humanitären Gründen aus der Haft zu entlassen. Bis jetzt haben wir aber keine Antwort bekommen und rufen die Regierung Weißrusslands auf, eine schnelle und positive Antwort auf diese Bitte zu geben", heißt es im Dokument.

    Nach Medienberichten wurde der Rechtsanwalt aus New York Emmanuel Zeltzer von KGB-Mitarbeitern Weißrusslands (KGB - russ. Abk. von "Komitee für Staatssicherheit") am 12. März in Minsk verhaftet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren