23:32 23 Oktober 2018
SNA Radio
    Politik

    Präsident von Nordossetien bittet Ausland um Hilfe für Vereinigung mit Südossetien - MEHR

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Der Präsident von Nordossetien Taimuras Mamsurow hat die Botschafter der ausländischen Staaten in Russland am Dienstag in Moskau dazu aufgerufen, die Vereinigung von Nord- und Südossetien zu unterstützen.

    MOSKAU, 20. Mai (RIA Novosti). Der Präsident von Nordossetien Taimuras Mamsurow hat die Botschafter der ausländischen Staaten in Russland am Dienstag in Moskau dazu aufgerufen, die Vereinigung von Nord- und Südossetien zu unterstützen.

    „Ich will Sie bitten, das berechtigte Bestreben des ossetischen Volkes nach Einheit zu unterstützen“, äußerte er vor den Diplomaten bei der Präsentation der Republik Nordossetien im russischen Außenministerium.

    Die nach Unabhängigkeit strebende Republik Südossetien gehört zu Georgien und grenzt an Nordossetien, eine Republik im Bestand Russlands.

    Südossetien ist ein autonom agierender, jedoch international nicht anerkannter Staat. Zur Sowjetzeit gehörte Südossetien als autonomes Gebiet zu Georgien. Nach der Unabhängigkeit Georgiens 1991 entzog der erste georgische Präsident, Swiad Gamsachurdija, Südossetien den Autonomiestatus. Daraufhin erklärte sich die Republik für staatlich unabhängig. Nach einem bewaffneten Konflikt, der 1992 beendet wurde, verlor Georgien endgültig die Kontrolle über Südossetien.

    Bislang sichert ein aus russischen, georgischen und nordossetischen Soldaten bestehendes Friedenskontingent die Einhaltung des Waffenstillstandes in der Konfliktzone. Tiflis betrachtet das Territorium als Bestandteil von Georgien und bietet ihm jetzt eine umfassende Autonomie an.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren